Projekt „leitungswasserfreundliche Schulen“

  Leitungswasser ist der Durstlöscher der Zukunft, umweltfreundlich, ressourcensparend, preiswert und überall zugänglich. Um uns langfristig von Plastikflaschen zu verabschieden und auf Leitungswasser umzusteigen, liegt es a tip: tap besonders am Herzen, auch die zukünftigen Generationen über die Vorteile von Leitungswasser zu informieren. Dafür gehen sie im Zuge ihres Projekts „leitungswasserfreundliche schulen“ an Grund- und Mehr…

Mischwasserüberläufen ins Meer

Bei starkem Regen werden Regenwasser und Abwasser gemischt. Viele Kläranlagen verfügen über keinen Speicher für die zusätzlichen Wassermassen. Um zu verhindern, dass das Abwasser zu den Toiletten zurückkehrt und die Häuser überschwemmt, werden die Notausgänge geöffnet: Das unbehandeltes Wasser strömt in die nahe liegenden Gewässer. Dem Wasserunternehmen „South West Water“ zufolge gibt es nur in Mehr…

Kjell Inge Røkke investiert für Plastikstaubsauger-Schiff

Laut BBC – Bericht versprach der norwegische Milliardär Kjell Inge Røkke (60) am 16 Mai 2017, den “Löwenanteil” seines Vermögens zu spenden, um Ozean vom Plastik zu befreien. Um welchen Betrag es sich handelt, wurde nicht bekannt gegeben. Forbes zufolge wird Røkkes Vermögen auf 2,9 Milliarden US-Dollar geschätzt. “Das Meer hat mir große Möglichkeiten gegeben Mehr…

Entdeckung: Raupe als Plastik-Recycler

Die Forscherin italienischer Herkunft Federica Bertocchini hat die Raupe durch einen Zufall bei der Reinigung eines Bienenstocks entdeckt. Die Biologin arbeitet an der Universität Santander in Nordspanien und untersucht Hühnerembryos. Jedoch ist ihr Hobby, Bienen zu züchten. Die Raupe ist für die Imker wie die Pest, so Bertocchini. Während der Säuberung eines Bienenstocks hat sie Mehr…

Bellandursee an der Schwelle der Apokalypse. Gibt es noch eine Hoffnung?

Belandursee liegt in Bangalores, in der drittgrößte Stadt Indiens. Heute ist nichts mehr von dem Paradies übrig, das noch vor wenigen Jahrzehnten hier zu sehen war. Die Stadt zog die Menschen mit ihrem idealen Klima an: Dank der guten Lage über dem Meerspiegel (900 Meter Höhe) war es da nicht zu kalt und nicht zu Mehr…